Auf ewig – Fotografischer Katalog einer 66-jährigen Ehe
In meiner Arbeit „Auf ewig“ nähere ich mich der Liebe, indem ich den Hausstand eines Ehepaares fotografisch katalogisiere. Das Paar ist seit 66 Jahren verheiratet und lebt seit über 52 Jahren in einem Einfamilienhaus einer deutschen Kleinstadt.
Jedes Stück hat seine eigene Geschichte: Lebensmittelmarken und Hitlerabzeichen berichten von historischen Ereignissen. Radios, Kassettenabspielgeräte und CD-Player zeugen von technischem Fortschritt. Über Material, Funktion oder Form lässt sich auf Stile und Trends verschiedener Epochen schließen. Alte Erbstücke und Andenken erinnern an Heimat, Krieg, Familie und zusammen durchlebte Zeiten. Die vielen Pflanzen und Souvenirs erzählen von der gemeinsamen Liebe für Natur und Reisen. Darunter zahlreiche kleine Trophäen, die mit der Hoffnung aufbewahrt werden, die Erinnerung zu konservieren und die Brücke zur Vergangenheit sowie zu einem bedeutungsvollen Menschen aufrecht zu erhalten.
Der gesamte fotografische Katalog „Auf Ewig“ versammelt in Buchform insgesamt etwa 1000 Gegenstände aus neun Jahrzehnten. Auf das Abbild des Ehepaares verzichte ich. Anhand der Dinge kann der Betrachter sich die Geschichte selbst zusammensetzen. Jeder für sich und jeder eine etwas andere.

In perpetuity – a photographical catalogue of sixty-six years of marriage
In my work „In perpetuity” I´m approaching love by filing a couple´s household in a photographical way. The couple has been married for 66 years and has been living in a single family home in a provincial german town for more than 52 years.
Every item tells its own story: Food stamps and Nazi badges are indicators of historical events. Radios, cassette recorders and CD players are testimonials for technical progress. By examining fabrics, functions and shapes of things, different styles from different eras can be detected. Old memorabilia and souvenirs are reminders of home, war, family and of shared times. Many plants and souvenirs tell about the love for nature and traveling. Numerous trophies are being kept to preserve the past and especially to keep old memories of people alive. The entire photographical catalogue „In Perpetuity” consists of round about 1000 pictures of items from nine decades.

I refrain from exposing the couple. Opening ways for many different kinds of perception, the story unfolds individually for each viewer when looking at the items.